drush up drupal

Schon länger nutze ich zum Updaten drush.

drush = drupal + shell

Perr SSH kann man auf dem Webserver, vorrausgesetzt drush ist installiert, diverseste Befehle ausführen.

Zum Beispiel „drush up“ – führt ein Update aller Core-Module und dem Core selbst aus. Zuvor werden allerdings alle zu updatenden Module gesichert. Das schützt aber nicht vor Veränderungen in der Datenbank. Daher hier nochmal die Empfehlung vorher unbedingt ein DB-Backup zu machen. Am einfachsten per

drush bam-backup

Drush wird durch das Modul „Backup & Migrate“ um diesen Befehl ergänzt.

Heute musste ich aber nur den Core aktualisieren. Dementsprechend wird der obere Befehl erweitert:

drush up drupal --verbose --security-update

Somit wird nur Drupal selbst aktualisiert und nur wenn ein Sicherheits-Update vorliegt. Das verbose sorgt für eine erweiterte Ausgabe des Update-Prozesses.

Nebenbei für WordPress gibt es die WPcli. Funktioniert ähnlich. Für die WPcli gibt es beim lazy coder ein paar snippets.

[av_button label=’Mehr zur WPcli‘ link=’manually,http://coder.aufnkaffee.de/#wp‘ link_target=“ size=’small‘ position=’center‘ icon_select=’yes‘ icon=’ue822′ font=’entypo-fontello‘ color=’theme-color‘ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff‘ av_uid=’av-7a3mk‘]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.